Skip to content

IR Station

Wird eine Beschichtung auf relativ kalten Materialien aufgebracht, ist es sinnvoll, diese Materialien vor der Behandlung mittels Infrarot zu erwärmen. Die Temperaturempfehlung für gute Haftung von Heißkleber auf einer Platte beträgt 20 bis 35 Grad. Ein großer Vorteil der IR-Erwärmung besteht darin, dass keine langen Vorlaufzeiten erforderlich sind. Im Gegensatz zu konventionellen Trocknungs- und Erwärmungstechniken wird so ein hoher Zeitgewinn generiert.

USP's

+ Schnelle Erwärmzeit

+ Zur Prozesskontrolle mit ΔT-Regelung ausführbar

Möchten Sie mehr über den IR Station erfahren?
Laden Sie das technische Datenblatt herunter.

Abstimmung auf die Applikation

Für jeden Prozess wird festgelegt, welche IR-Strahler und welche Wellenlänge für Ihren Anwendungsbereich am geeignetsten sind, um so die energiesparendste Lösung umsetzen zu können. Unter IR-Anwendungsbereiche werden Beispiele für von uns ausgeführte Projekte aufgeführt.

Präzision

Durch die Präzision, mit der Prozesse geregelt werden können, werden schnellere Trocknung und bessere Verleimung oder Verschmelzung erzielt. Das führt zu höherer Produktionsqualität und einer Reduzierung von Produktionsrisiken und Produktabfall. Insbesondere die Verklebung schwieriger Materialien, die unter Zug- oder Schubspannung stehen, gebogener Oberflächen und Massenproduktion kann mit Infraroterwärmung optimiert werden. Kanten und Ecken, die sich bei unzureichender Trocknung des Klebers lösen können, erhalten durch schnellere Trocknung eine bessere Haftung.

IR-Station-Controls_jpeg_resized
Phone-call
MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?

Möchten Sie mehr über die IR Station erfahren? Dann nehmen Sie mit unserem Salesteam Kontakt auf.

Scroll To Top